bildung-loeffelmann

Unser einziger Rohstoff ist nicht Bildung. Sondern die Menschen, die wir bilden und ausbilden. Je mehr davon, desto besser.

Gäbe es Bildungsbilanzen, könnte jeder nachschauen: Wie gut Basel schon jetzt unterwegs ist in die Wissensgesellschaft. Aber auch: Wo wir noch besser werden können und müssen.

Der Erfolg der Schweiz basiert nicht auf Elitedenken. Im Gegenteil. In unserem dualen Bildungssystem ist zwar die Maturquote tiefer. Aber eben auch die Jugendarbeitslosigkeit. Dafür sind die Löhne höher.

Worum man uns beneidet, sollten wir nicht fahrlässig aufs Spiel setzen.

Fördern und fordern bringt Spitzenergebnisse in der Forschung. Aber auch Perspektiven für Kinder, die zuerst richtig Deutsch lernen müssen, damit sie bei uns erfolgreich mitmachen können.

Es ist nicht immer einfach, das alles politisch im Auge zu behalten. Trotzdem lasse ich mich gern von Wählerinnen und Wählern dafür verpflichten.